Dienstag, 22. Januar 2013

Gebrauchsanweisung für die Welt: Buchvorstellung und Gewinnspiel

Besondere Tage erfordern besondere Maßnahmen. Und heute ist ein solcher…es ist nämlich mein Geburtstag! Und weil ich mich jedes Jahr wie ein kleines Kind darüber freue, möchte ich euch alle ein bißchen daran teilhaben lassen. Hierfür gibt es heute gleich zwei Premieren.
  1. Zum einen möchte ich heute mit der ersten Buchvorstellung beginnen. In Zukunft soll es eine neue Kategorie geben, die sich mit Reiseliteratur beschäftigt. Dies wird sowohl Reiseberichte beinhalten, aber auch Reiseführer, die sich durch besondere Übersichtlichkeit bzw. außergewöhnliche Tipps hervorgetan haben.
  2. Die zweite Premiere folgt der Buchvorstellung auf dem Fuße, denn es wird erstmals ein GEWINNSPIEL für euch geben. Denn ihr sollt nicht nur erfahren, warum ich das Buch so toll finde, sondern es auch gleich testen können. Wenn ihr also bis zum Schluss des Artikels durchhaltet, erfahrt ihr, wie ihr gewinnen könnt.
Das Buch, welches ich euch heute ans Herz legen möchte, kommt mit dem einfachen Titel „Gebrauchsanweisung für die Welt“ daher. Die Reihe „Gebrauchsanweisung“ gibt es für viele Länder, aber auch Städte. Mehr dazu findet ihr hier: /klick/

Selbstredend, dass ich direkt mit der ganzen Welt eingestiegen bin. Und eines gleich vorweg: ich finde das Buch famos!


Möglicherweise kennt ihr bereits ein Buch von Andreas Altmann, für mich war dies das erste, aber wahrscheinlich nicht das letzte. Was einem nach dem Lesen des Buches vor allem im Kopf bleibt, ist die Wortgewalt. Anders kann ich es nicht beschreiben. Auf etwas über 200 Seiten beschreibt Altmann seine ganz eigene Sicht auf die unterschiedlichen Aspekte des Reisens. Sein Erfahrungsschatz reicht von monatelangen Aufenthalten in einem Zen-Kloster bis hin zu Recherchearbeiten im tiefsten Drogenmilieu. Und damit beschreibe ich nur einen unbedeutenden Bruchteil der Geschichten, die in dem Buch Erwähnung finden.

Obwohl die Kapitel in „Fremde Sprachen“, „Freundlichkeit“, „Wetter“ etc. aufgeteilt sind, hat Altmann vor allem das Anliegen, für mehr Sensibilität beim Reisen zu plädieren. Das bedeutet, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen. Der Reisende sollte eine Gier verspüren, auf neues Wissen, auf neue Geschmäcker, auf neue Gefühle. Die ganze Intensität des Neuen sollen die Menschen auf sich vereinen. Zum echten Reisen gehört für ihn nicht der all-inclusive Urlaub auf Mallorca. Genauso wenig schätzt er Weltreisende, deren Ziel es ist, in kürzester Zeit die meisten Stempel in ihrem Pass einzusammeln. Denn sie werden nicht die Momente erleben, für die es sich zu reisen lohnt.

Einige solcher Momente greift Altmann heraus und gibt Einblick in sein faszinierendes Leben als (Reise-) Journalist. Im Buch fügt er einige Kapitel „Der magische Moment“ ein und erzählt von wunderbaren Erlebnissen, die ihn persönlich durch kleine Gesten oder große Ereignisse besonders berührt haben.

Letztlich sollte es für den empfindungsoffenen Reisenden auf diese magischen Momente ankommen. Denn sie sind es, die das Leben reicher und besonders machen. In diesem Zusammenhang plädiert er auch dafür, Einsamkeit auszuhalten. Es findet sich ein Zitat im Buch: „Loneliness makes things happen.“ Denn nur, wer sich mit seiner ganzen Seele auf Momente einlassen kann, wird die Besonderheit der Dinge erfassen können.

Wie ihr vielleicht schon merkt, ist das Buch sicherlich nicht etwas für jedermann. Wer den 2-wöchigen Cluburlaub vorzieht, wird sich hier sicherlich nicht wiederfinden. Eine gewisse Affinität sollte man zu der ganzen Thematik also schon haben. Dann aber lädt es zum Träumen ein und ihr werdet ganz sicher genauso begeistert sein wie ich. Und wer Spaß an der Sprache an sich hat, dem wird das Buch mit Sicherheit auch aus diesem Grunde gefallen.

Also aus meiner Sicht eine absolute Empfehlung! Sollte ich euch neugierig gemacht haben, wisst ihr selbst am besten, wo ihr das Buch erwerben könnt. Aber weil ich so angetan bin von dem Buch, habt ihr jetzt auch die Chance das Buch zu gewinnen!


Wie funktioniert die ganze Sache:
  1. Hinterlasst einfach ein Kommentar hinter diesem Beitrag und sagt mir, wie euer Traumurlaub aussieht bzw. was euer Traumziel ist. Und schon wandert ihr in den Lostopf.
  2.  Ein zusätzliches Los schenke ich euch, wenn ihr den Facebook-Eintrag mit dem Hinweis auf das Gewinnspiel teilt oder ggfs. auf eurem eigenen Blog darauf hinweist (in diesem Fall bitte Link angeben). Damit habt ihr nicht nur doppelte Gewinnchancen, sondern gebt euren Freunden auch die Chance zu gewinnen. Wenn das keine Win-Win-Situation ist?!
  3. Sofern ihr anonym kommentiert, hinterlasst eure Anfangsbuchstaben o.ä., so dass ich euch identifizieren kann!
  4. Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen ab dem 18. Lebensjahr. Der Versand erfolgt lediglich innerhalb Deutschlands.
  5. Einsendeschluss ist der 02. Februar 2013 um 24 Uhr. Am 3. Februar wird dann die Verlosung erfolgen. Der/Die Gewinner/in wird hier im Blog bekannt gegeben!
Ich würde mich über ganz viele Teilnehmer freuen!

Viel Glück!

P.S.: Übrigens könnt ihr jetzt dem Blog auch über bloglovin folgen. Auf der rechten Seite habe ich den Link für euch eingerichtet.

Kommentare:

  1. Juhu, Erste!

    Also mein nächster Urlaub wird mich nach Südeuropa führen. Erstes Ziel ist Italien wo ich an der Ostküste (ist das die Adria?) langfahren will. Ob Camping oder Pensionen weiß ich noch nicht genau. Freu mich aber schon wahnsinnig drauf.

    So, jetzt will ich aber auch gewinnen. Wann ist nochmal die Verlosung?

    Liebe Grüße aus Frankfurt,
    Julia B.

    AntwortenLöschen
  2. Zweite! Mein Traumurlaub ist eine Schlemmereise durch Frankreich und / oder Schottland. Durchs Essen lernt man ein Land auch sehr schön kennen, weil man dann auch mit den Leuten dort in Kontakt kommt.
    Liebe Grüße
    lavafee

    AntwortenLöschen
  3. Mein Traumurlaub (und auch als nächstes anstehende ;) ) ist eine Wanderung durch Südamerika, von Patagonien nach Norden durch die Anden. Meiner Meinung nach kann man durch Wandern ein Land/Gebiet am Besten erleben, da man viel Zeit hat alles auf sich wirken zu lassen und auch mit den Leuten ins Gespräch zu kommen. Dadurch erhoffe ich mir dann auch lokal Empfehlungen zu erhalten, die man sonst bei durchgeplanten Urlauben nicht finden würde.

    Gruß
    T.B.

    AntwortenLöschen
  4. Ich werde in 3 Wochen nach Grönland reisen und versuchen dem Nordlicht hinterherzujagen....wenn das mal nicht mein Traumurlaub wird ;-)

    :-)sandra

    AntwortenLöschen
  5. ich würde am liebsten meine ganze family einpacken und in das geburtsland meiner mutter, nach paraguay reisen!! ..in ein paar jahren lässt sich das hoffentlich realisieren.

    LG,
    s.r.

    AntwortenLöschen
  6. Namibia! Wüste, Fotosafari, Kolonialgeschichte...

    TK

    AntwortenLöschen
  7. Mein Traumurlaub würde wohl eine Rundreise durch (Mittel-)Osteuropa sein: Polen, Russland, das Baltikum, Ungarn.... Ich staune immer wieder, wenn ich 'Weltreisenden' begegne, die sich die Füße in Paris, Wien oder Rom wundlaufen und sich die Küche, Sehenswürdigkeiten und vor allem die liebenswürdigen Menschen in den östlichen Ländern entgehen lassen!

    Liebe Grüße
    B. M.

    AntwortenLöschen
  8. WOW, tolle Pläne von meinen Vorrednern.
    TB: DAS hätte ich auch gerne gemacht: Viel mehr Zeit in Patagonien und mehr wandern, nur leider: Durch Patagonien wandern, das ist, glaub ich, schwer, denn entweder gibt es kein Durchkommen oder die Ruta 40, und die ist schweinelang und langweilig...
    Grönland 3 Wochen fürs Nordlicht: Ich bin angemessen neidisch! In Grönland war ich "nur" eine Woche, es ist sooo schön da! (So, Inka, jetzt aber echt mal genug posiert!)
    Womit wir bei einem meiner Wunschträume wären: Dem Polarlicht! Das wird vorerst nichts werden, aber irgendwann werd ich mich auf den Lofoten oder in Nord-Canada einnisten, bis ich die allertolsten Bilder davon im Kasten habe. Außerdem: Borneo, Cuba, Madagaskar, Südafrika... (das kann jetzt noch ne Weile dauern).

    Schön, dass ich Deinen Blog endlich entdecken durfte und ich freu mich sehr, in Deiner Lieblingsblogliste zu sein, yai! :)

    LG und nicht vergessen, mich in den Lostopf zu schmeißen /inka

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe viele Traumreisen auf meiner Liste. Eine davon ist eine Tour über Island. Alle Elemente auf einem Fleck - das muss einfach wunderschön sein! Liebe Grüße, Sarah!

    AntwortenLöschen