Mittwoch, 27. März 2013

"24 Stunden sind nicht genug" - 25hours Hotel by Levi's in Frankfurt

Urlaub in der eigenen Stadt. Wenn es ein Hotel gibt, bei dem es sich tatsächlich lohnt, dann ist es das 25hours Hotel by Levi’s in Frankfurt!

Ok, ein bißchen ist das Intro geschummelt, denn ich wohne gar nicht (mehr) in Frankfurt. Ein 7-jähriges Intermezzo hatten wir allerdings und noch heute bin ich aus beruflichen Gründen fast täglich in der Stadt. Aus meiner Sicht macht es einem Frankfurt manchmal ein bißchen schwer. Denn es ist nicht wirklich eine Liebe-auf-den-ersten-Blick-Stadt. Schaut man jedoch genauer hin, findet man immer wieder Perlen, die sie dann doch zu einem liebenswerten Ort machen. Das 25hours Hotel by Levi’s ist eben eine solche Perle. Obwohl nur wenige 100 Meter von meinem täglichen Weg entfernt, war es mir bislang unbekannt.

Der gemütliche Seminarraum kann variabel erweitert werden (Foto: 25hours Hotel)

Dank des BLOGST Workshops (mehr dazu hier), hatte ich aber nun das Vergnügen, für einen Tag hier unterzukommen. Und ich muss sagen: noch nie war ich in einem so außergewöhnlichen Hotel! Wenn ihr mich fragt, ist es fast zu schade dafür, hier einfach nur zu übernachten. Hier muss man richtig Urlaub machen! Und selbst wenn ihr in Frankfurt und Umgebung wohnt, kommt hierher!

Die Lage ist zugegebenermaßen nicht die ansprechendste, dafür aber zentral. Direkt am Bahnhof gelegen, ist man vom Zug in 5 Laufminuten schon da. Tritt man in durch den Eingang, erwartet einen alles andere als eine riesige, anonyme Hotellobby. Stattdessen tritt man an eine vor Farben und Bildern nur so sprühende Rezeption. Klein, aber gemütlich und einfach schön!

Freundlicher und bunter Empfang (Foto: 25hours Hotel)
Aufenthaltsbereich (Foto: 25hours Hotel)

Von der Rezeption aus schaut man direkt in das Restaurant „Chez Ima“, wo sowohl das Frühstück als auch das Abendessen eingenommen wird. Mir fehlen die Worte, um die Räumlichkeiten zu beschreiben, daher lasse ich an dieser Stelle einfach Bilder sprechen. Im „Chez Ima“ kann man übrigens auch einfach so Essen gehen, ohne Übernachtungsgast zu sein. Allen Frankfurtern kann ich wärmsten ans Herz legen, hier mal vorbeizuschauen. Das Essen ist wirklich fantastisch! Während ich mich im Salat-Ziegenkäse-Himmel wähnte, hörte man von meinen Nebendamen ein immerzu wohliges „hmmmmmmm…“ bei ihrem Filet auf heißem Stein. Alles in allem also ein absolut lohnenswerter Besuch für alle Genießer von Atmosphäre und Essen.

Frühstücksbuffet im Chez Ima (Foto: 25hours Hotel)

Gemütliche Atmosphäre auch beim Abendessen

Da ich nicht übernachtet habe, kann ich hierzu nur wenig sagen. Aber schon die Optik der Zimmer ist absolut einzigartig! Geht man davon aus, dass sich das wohlige Gefühl auch dort – ebenso wie in den übrigen Räumlichkeiten – fortsetzt, dann gibt es von mir einen Daumen hoch!

Kreativ und bunt geht es in den Zimmern zu (Foto: 25hours Hotel)

Unterschiedliche Designs je nach Zimmerart (Foto: 25hours Hotel)

Schick und modern, wohin man schaut (Foto: 25hours Hotel)

Natürlich hat ein solches Design-Hotel auch seinen Preis, aber aus meiner Sicht es noch absolut bezahlbar. Und wer die Einzigartigkeit und die besondere Atmosphäre sucht, dem ist es das ganz bestimmt auch wert!

Und für alle anderen kann ich nur empfehlen, das Restaurant auszuprobieren und in das wohlige „mmmmmhhhhh…“ einzustimmen. Übrigens: Das 25hours Hotel gibt es noch ein zweites Mal in Frankfurt sowie in weiteren Großstädten. Natürlich in jeweils anderem Design.

Wer mehr wissen möchte, folgt einfach dem Link: http://www.25hours-hotels.com/levis/




Keine Kommentare:

Kommentar posten