Samstag, 15. Juni 2013

Wo ihr auf Sizilien wunderbar Schäfchen zählt

„Ihr fahrt einfach bei der Ausfahrt Castelvetrano raus und dann treffen wir uns rechts bei der Agip-Tankstelle!“ So ungefähr lauten die Anweisungen, wenn man Privatunterkünfte über Plattformen wie Airbnb bucht. Dumm ist es nur, wenn man sich nun gar nicht auskennt in der Region und nicht weiß, dass der Ort gleich drei Ausfahrten hat und man selbst an der ersten Ausfahrt steht, während sich der Vermieter die Beine an der letzten Ausfahrt in den Bauch steht.

1. Castelvetrano - Cottage


Nach kurzer Irritation im Sinne von „ich-bin-da-wo-bist-Du“ und „ich-bin-auch-da-du-aber-nicht“, kamen wir dann doch an unserer Herberge für die kommende Woche an.

Auf den ersten Blick waren wir hingerissen. Es ist ja so eine Sache mit Ferienhäusern in der Pampa. Das kann eine „ich-muss-Angst-haben“-Pampa sein oder eine „oh-mein-Gott-wie-romantisch“-Pampa. Wie einige von euch wissen reden wir von unserer Flitterwoche, so dass wir natürlich hocherfreut über die zweitgenannte Situation waren.

Jetzt aber mal ein paar Fakten. Das Ferienhäuschen steht auf dem Weg zwischen Castelvetrano und dem Meer, also oberhalb von Selinunte. Wer den letzten Artikel aufmerksam gelesen hat, erinnert sich daran, dass in Selinunte einige Tempelanlagen zu besichtigen sind. Diese sieht man sogar in der Ferne von der Terrasse des Cottages (wie es in der offiziellen Beschreibung heißt).

https://www.airbnb.de/rooms/1077681

Traumblick vom Ferienhaus auf die Tempel von Selinunte

Die Ausstattung der Wohnung würde ich als sizilianisch beschreiben. Alles ist einfach, aber perfekt ausgestattet. Wir haben in der einen Woche nichts vermisst, außer vielleicht einen Liegestuhl.
Das Haus hat zwei Ebenen, wobei die obere Ebene offen ist. Im Erdgeschoss befinden sich zwei Schlafzimmer, auf der oberen Ebene nochmal zwei Betten. Theoretisch kommt man also problemlos mit 6 Personen unter. Die Küche ist komplett ausgestattet und auch das Wohn- und Esszimmer ist riesig. Überall begegnen einem die für Sizilien typischen bunten Keramik-Fließen.

Wer entdeckt den Geist im Bild?

Überall typisch sizilianische Keramik-Fließen

Mein persönliches Highlight war allerdings die unglaublich große Terrasse. Ein Teil ist überdacht vor dem Eingang des Hauses und spendet gerade den im Sommer nötigen Schatten. Der übrige Teil liegt vor dem Haus mit Traumblick auf das Meer und Selinunte in der Ferne. Wir haben hier Stunde um Stunde verbracht. Die Terrasse ist zudem uneinsehbar und alles ist sehr ruhig. Ob Frühstück, Nickerchen oder der abendliche Wein, eine frische Brise machte es immer mehr als angenehm.
Wer also Ruhe und Abgeschiedenheit sucht, ist hier absolut richtig und ich kann das Häuschen nur empfehlen.

Meine absolute all-time-favorite Terrasse!

Mal romantisch am Tisch, meistens aber eher improvisiert...

Wer allerdings auf Sightseeing aus ist, sollte es sich wegen der Lage überlegen. Man fährt von hier bis zur Ostküste der Insel ca. 4 Stunden. Ein Tagesausflug nach Taormina ist da kaum drin. Da das Haus so günstig war, haben wir einfach einen kleinen Roadtrip eingelegt und uns woanders spontan etwas gesucht. Die perfekte Mischung aus meiner Sicht!

2. San Leone -Villa Cetta


San Leone ist ein Vorort von Agrigento. Da wir uns am kommenden Tag das Valle dei Templi in Agrigento ansehen wollten, beschlossen wir also uns spontan eine Unterkunft im am Meer gelegenen Vorort zu suchen. Dank unseres wirklich genialen Reisehandbuches, konnten wir aus einer Reihe von Unterkünften aussuchen. Da Bed & Breakfasts total mein Ding sind, richteten wir uns also nach einem „Lesertipp“ und klingelten kurzerhand beim B&B Villa Cetta.


Der Gastgeber war sichtlich überrascht, so spontan Gäste vor seiner Haustür stehen zu sehen, ließ uns aber schließlich mit seiner italienischen Herzlichkeit ein und begann in perfektem englisch zu plaudern. Plötzlich verschwand er und wir sahen uns schon mal ein wenig um.

bunt, alternativ und kreativ

Die Unterkunft hat insgesamt zwei Zimmer, in denen jeweils 4 Betten stehen. Jedes Zimmer hat ein eigenes Bad. Vorgelagert ist den beiden Zimmern gemeinsam ein großes Wohnzimmer oder eher eine Art Wintergarten mit großem Tisch, Sofas und Unmengen von Büchern. Die ganze Einrichtung ist bunt aber geschmackvoll zusammengewürfelt. Außerdem befand sich das Haus nur 50 Meter vom tosenden Meer entfernt, was mein Herz gleich höher schlagen ließ.

Beide Zimmer führen in den gemeinsamen Aufenthaltsraum

Für gemütliche Abende

Leider hatten wir keine Gelegenheit in diesem Bett auch tatsächlich zu schlafen

Leider kam unser vermeintlicher Gastgeber mit der Information zurück, dass nicht nur das andere Zimmer, sondern tatsächlich beide Zimmer schon für die Nacht reserviert wären. Da standen wir etwas betröppelt. Doch der Sizilianer wäre nicht Sizilianer, wenn er nicht sofort einen Lösungsvorschlag hätte.

So rief er gleich seine Freunde an, die gerade ganz neu auch ein B&B aufgemacht hatten.

3. San Leone - B&B Sanleone


Das ist ja immer so eine Sache, wenn man plötzlich so verpflichtet wird, woanders zu schlafen, als man es sich selbst herausgesucht hat. Die Freunde waren allerdings schon auf dem Weg, um uns abzuholen, es gab also keine Zeit groß zu überlegen, ob es uns da gefällt, wo es überhaupt liegt und was in aller Welt uns der spontane Spaß überhaupt kostet?!

Egal, wir düsen den beiden quer durch den Ort hinterher und lassen uns überraschen. Positiv überraschen. Denn die beiden haben ein wirklich wunderschönes, gemütliches Zimmer hergerichtet. Und wir scheinen in etwas die 5. Gäste zu sein. Zu finden ist die Unterkunft ganz einfach unter dem Namen B&B Sanleone.


Die beiden Gastgeber sind wirklich rührend bemüht. Sie sprechen eher gebrochen englisch, aber mit Händen und Füßen, sowie ganz viel Lachen, verstehen wir uns blendend. Sie bieten uns an, dass wir auch nachts anrufen können, sollte etwas sein. Man merkt, dass sie unbedingt alles richtig machen möchten. Wir sind hin und weg von den beiden und fühlen uns mehr als wohl.

Eines der bequemsten Betten jemals außerhalb meines eigenen!

Alles neu und mit ganz viel Liebe hergerichtet

Das B&B ist ebenfalls nicht weit vom Strand entfernt und damit auch ganz in der Nähe unzähliger Lokale. Zum abendlichen Ausgehen perfekt. Das Frühstück gibt es auf der kleinen Terrasse der Gastgeber im ersten Stock. Und wiederum sind die beiden so unglaublich bemüht, dass ich mich schon langsam ein bißchen schlecht fühle. Doch da steht ein Guten-Morgen-Gruß auf deutsch auf dem Tisch. Daneben unzählige Säfte, Marmeladen, frischer Kaffee und Obst. Und alles wunderschön arrangiert.

Das Frühstück wäre noch sehr viel mehr Bilder wert gewesen...aber ich war mit genießen beschäftigt!

Das Zimmer selbst ist komplett neu und schön eingerichtet. Es gibt ein Doppelbett, ein eigenes Bad sowie eine kleine Terrasse. Ein ganz großes Plus war das kostenlose W-LAN, welches wir begeistert in Anspruch genommen haben!

Zum Ende unseres Besuchs nehmen uns die beiden auch noch auf ihre Dachterrasse mit, von der man einen beeindruckenden Blick auf das Meer sowie das höhergelegene Valle dei Templi hat.

Blick von der Dachterrasse

Solltet ihr also mal bei Agrigento sein, so ist das B&B in San Leone wirklich ein absoluter Geheimtipp!

4. Siracusa - B&B L'Approdo delle Sirene


Den letzten Tipp schiebe ich mal einfach hinterher. Diesen hatten wir ebenfalls aus unserem Reisehandbuch. Leider war diese B&B ebenfalls nicht spontan frei. Doch die Lage auf der vorgelagerten Insel Ortigia war wirklich wunderschön. Und auch die ersten kurzen Eindrücke des Hauses - oder des Eckpalazzo wie es uns angepriesen wird - und der Gastgeberin waren toll, daher soll die Unterkunft auch hier einen kurzen Platz finden, wenn auch ohne eigene Fotos...


Stell euch einfach vom Haus aus einen wunderschönen Hafen bei Sonnenuntergang vor. Ungfähr so:

Blick auf dem Hafen von Siracusa, das B&B befindet sich in meinem Rücken


Übrigens findet ihr diese, so wie einige weitere tolle Unterkünfte auch auf den bettentdecker Pinterest-Boards.

Und weil es immer ein Google-Mäppchen gibt, auch diesmal eine Übersicht mit allen vier Unterkünften. Die Linien dazwischen könnt ihr euch wegdenken!



Kommentare:

  1. Hihi, die Fliesen sind wirklich sehr bunt. ^_^
    Mein Favorit sind ja wirklich die wunderhübschen Aussichten auf der Terasse und am Meer, hach. Sehr schön.

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das sind sie. Aber war jetzt nicht im ganzen Haus so :-D

      Die Terrasse war auch mein persönlicher Traum. Konnte da den ganzen Tag einfach nur draußen verbringen. Gut, haben wir eigentlich auch, wenn wir nicht gerade unterwegs waren :-)

      Löschen
  2. Ich bin schon gespannt, ob und wie wir unsere Unterkünfte auf den Azoren finden werden ;-) Und hoffentlich haben wir nur eine halb so tolle Terrasse :)

    LG
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, Azoren hört sich auch toll an, da war ich noch nie. Es lohnt sich einfach immer wieder lange zu suchen. Vielleicht findet ihr ja auch etwas über eine der Plattformen Airbnb & Co. Das Haus hat sensationelle 50Euro die Nacht gekostet! Unschlagbar, finde ich :-)

      Löschen