Montag, 18. März 2013

BLOGST - Ein Tag mit Blog, Block und Stift

Die Tage in Berlin auf der ITB haben viele Spuren bei mir hinterlassen. Zum einen viele Namen, Gesichter und Kontakte, zum anderen natürlich wunderbare Reiseideen. Zusätzlich habe ich mir in der vergangenen Woche viele Gedanken über meinen Blog gemacht, was mir wichtig ist und wohin ich möchte.

Passender hätte der Zeitpunkt für den BLOGST Workshop also nicht sein können. Bei BLOGST handelt es sich um eine wunderbare Idee von Ricarda von 23qm Stil. Sie hat gemeinsam mit weiteren Bloggerinnen diese Initiative gestartet. Im Rahmen von Workshops in ganz Deutschland, können interessierte Blogger mehr über die Themen Zielgruppen, Marketing, Social Media oder auf Fotografie lernen. Je nach Wissensstand und Ausrichtung kann zwischen verschiedenen Workshops gewählt werden.

Am vergangenen Samstag war es nun soweit und der BLOGST Workshop fand erstsmals in Frankfurt statt (juchhuuu! endlich mal etwas in Frankfurt!). Veranstaltet wurde er von Ricarda und Clara, die mit 23qm Stil und tastesheriff selbst sehr erfolgreich in der Bloggerwelt unterwegs sind.

Schon der Veranstaltungsort war ziemlich spektakulär, das 25hours Hotel by Levi’s. Dieses ist direkt am Bahnhof gelegen und erscheint von außen noch verhältnismäßig unscheinbar. Doch schon beim Eintritt bemerkt man eine völlig andere Atmosphäre als bei sonstigen Hotels. Anstatt von einer riesigen Hotelhalle begrüßt zu werden, tritt man durch einen Vorhang auf eine kleine, aber dafür umso buntere Rezeption zu. Anstatt des Hallenklangs spürt man gleich eine gemütliche Atmosphäre.

Farbenexplosion bei der Dekoration im 25hours Hotel by Levi's


Die perfekte Umgebung also für einen erfolgreichen Workshop. Das geplante Programm war straff und doch wollte man keinen der Punkte missen. Ob Zielgruppenerreichung, Zeitmanagement, Redaktionsplan, Media Kit, Social Media oder Marketing, jeder Punkt wurde im Rahmen der Diskussionen zur wahren Inspirations- und Gedankenflut. Da die Teilnehmerinnen aus ganz unterschiedlichen Bereichen kamen, war der Austausch vielfältig und man kam auf Punkte, die im eigenen Gedankenkarusell bislang keine Rolle gespielt haben.

Zwischen Redkationsplan und Zeitmanagement

Mich persönlich hat der BLOGST Workshop wirklich weitergebracht. Die etwas wirren Spuren, die die ITB bei mir hinterlassen hat, haben jetzt wieder eine Bahn bekommen. Ich weiß nun, wie ich mich noch besser organisiere und auf was ich bei der Ausrichtung meines Blogs und meiner Inhalte mehr achten muss. Ich weiß, wie ich mich abgrenzen kann und dass ich mir keine Erwartungen zu eigen machen muss, die ich selbst nie hatte.


Zum Abschluss des Workshops sind wir jeden einzelnen Blog kritisch durchgegangen und haben Dinge hervorgehoben, die gut sind und Dinge, die möglicherweise verbessert werden können. Ich fand es wunderbar zu sehen, wie offen alle Anwesenden für Kritik und Vorschläge waren. Für mich kann ich sagen, dass ich unglaublich vieles mitgenommen habe und versuchen werde, nach und nach umzusetzen. Völlig ohne Druck und Stress. Denn letztlich möchte ich euch mit meinem Blog die Freude an den Reisen und den tollen Unterkünften vermitteln, die es da draußen gibt. Was ich nicht möchte, ist getrieben zu sein, von Entwicklungen, Konkurrenz oder mir selbst! Fazit: Ich bin wieder voll auf Linie!


Wenn ihr mehr wissen möchtet, dann schaut einfach hier vorbei: http://workshops.blogst.de/

Und hier nochmal alle Blogs der wunderbaren Teilnehmerinnen, die ich hoffentlich in nicht allzu langer Zukunft wiedersehe:

Farbenfreundin
Frollein Pfau
Garn und mehr
Herzkaspar
il mondo di selezione
Kleines Törtchen
Marktwelten
Nähzauberei
Partyerie
relleoMein
renna deluxe
Rheingrün
SlowLifeLab
Sch-a-nell
Uta Hansons Fenster

Kommentare:

  1. Das hoffe ich auch!!!

    Möchtest Du nicht zufällig demnächst mal Betten in Köln entdecken?! Das wäre schön!

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe das auch und wenn Du Betten in Köln besichtigen gehst, komme ich auch gerne mit:))

    Ganz liebe Grüße,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Ach, das klingt wirklich gut. Bisher dachte ich immer, dass ich sowas nicht will, weils ja eh nur ein Hobby sein soll und ich mich ja genau wie Du nicht stressen möchte. Dass aber so ein Workshop gerade dazu führen kann, entspannter zu werden zwischen all den Ver(w)irrungen, daran habe ich vorher gar nicht gedacht.
    Uuuund ich habe gerade entdeckt, dass ich bei Deinen Lieblingsblogs dabei bin, wow! :-))
    Vielen Dank & LG /inka

    AntwortenLöschen
  4. Ja, Birgit und Vanessa...glaub da haben wir ein Date! ;-)

    Inka, klar bist Du auf der Liste! Von Anfang an...und hat sich ja meinungsmäßig inzwischen auch mehr als bestätigt;-)

    AntwortenLöschen
  5. Danke für diesen Beitrag und Deinen wunderbaren blog. Auch ich liebe einfach verheißungsvolle Unterkunfts-Atmosphären:-)) Und schreibe aus Frankfurt. Dieser Tage schaue ich mich mehr und mehr auf anderen Reiseblogs um, was ich anfangs nicht tat. Und bin schwer beeindruckt. Und sage mir - ich zitiere - "und dass ich mir keine Erwartungen zu eigen machen muss, die ich selbst nie hatte." Danke auch für diesen Satz. Ebenso wie die Inspirationen. Es möge gelingen, das Leben und die Blog-Existenz!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Bärbel,
    danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich, wenn ich höre, dass andere die gleichen Gedanken beschäftigen! Würde mich freuen, Dich öfter hier zu begrüßen.
    Wir haben aufgrund des Bloggertreffens überlegt uns in Abständen in Ffm zu treffen. Wenn Du magst, sage ich Dir gern bescheid!
    LG Nina

    AntwortenLöschen
  7. Meine Gedanken gehen spazieren bei all den Möglichkeiten, die uns aufgezeigt wurden - und ich versuche auch Deine Haltung zu bewahren alles Schritt für Schritt anzugehen. Lieber eine gute Überlegung umsetzen als vorschnelles, hastiges Agieren...
    Und ganz toll finde ich den Austausch, der mir schon jetzt viel geholfen hat und mich auch beruhigt dahingehend, dass es immer ein Lösung gibt...
    Liebe Grüße Iris

    AntwortenLöschen
  8. Die Cowboystiefel-Lampe sieht ja klasse aus! Die hätte ich gern hier in meiner Kölner Wohnung stehen!

    VG
    Claudia von Segway fahren Köln

    AntwortenLöschen